Im Ruder ozeanischen Windes,
umspuelt von lauwarmer Gischt,
schaut ein Fischer geblendet
seinem Fang ins Angesicht.
"Ein Flossenengel," staunt der Fischer,
"ein in Fesseln funkelnder Stern.
Seine Gestalt zu sehen," bebt der Fischer,
"wirkt wie das Dunkle ins Helle zu drehen."
"Aus welcher letzten paradiesischen Tiefe
dringt dein Glanz in unseren Kreis?
Aus welcher rohen Wildheit strahlt dein Stolz
so ungebrochen im Bezwungensein?"
"Ein Flossenengel,"staunt der Fischer,
"ein in Fesseln funkelnder Stern.
Seine Gestalt zu sehen," bebt der Fischer,
"wirkt wie das Dunkle ins Helle zu drehen."

Send Translation Add to playlist Size Tab Print Correct