views 54

adesa Mame (übertragen)

Übersicht


Ich habe gehört, viele gute Lieder werden gesungen,
man singt sie alle mit großem Interesse.
Über Slutsk, über Belz, über Tiatev und Lituania.
Nur nichts habe ich über mein Odessa gehört.
Wie kann man eine so schöne Stadt vergessen,
wo ich aufgewachsen bin, wo meine Heimat ist.
Es gibt in der ganzen Welt nur ein Odessa,
ich möchte euch jetzt daran erinnern.

Ach Odessa, mein Odessa, lieb bist du mir,
wo ich gehe, wo ich stehe denke ich nur an dich.
Deine Straßen, deine Menschenmengen, wo ich lebte,
ich sehne mich nach dir bei Tag und bei Nacht.

Ich erinnere mich an den Marktplatz und die Läden,
und die Tanzplätze mit den jungen Leuten.
Wo junge Pärchen dort sich lieben,
und die Taschendiebe mit den lustigen Schnurrbärten.
Kaum trägt eine Dame einen Lammfellmantel,
geht mit dem Mantel ins Theater hinein,
Bis sie aus dem Theater herauskommt,
ist der Mantel nicht mehr auf ihren Schultern gewesen.

Ach Odessa, mein Odessa, lieb bist du mir,
wo ich gehe, wo ich stehe denke ich nur an dich.
Deine Straßen, deine Menschenmengen, wo ich lebte,
ich sehne mich nach dir bei Tag und bei Nacht.

Mein Moldavanka wo ich aufgezogen wurde,
wo gibt es in der Welt noch so einen Diamant,
oh die Fassade, sie steht noch vor den Augen,
und die Wellen des fremden schwarzen Meeres.

Auf der Bulgarsker Straße sehe ich mich als Junge gehen,
er führt ein Mädchen Arm in Arm,
Sonnenblumen schwingt er.
Gibt ihr einen Kuss, versteckt, weil es keine sehen soll,
und singt sich ein Lied im Takt.

Oh Jablodka, ich nehme meine schöne Zipe,
Dschela meine Mutter, stell mir einen Traubaldachin,
sei bereit, Mutter, stell mir einen Traubalachin.

Ach Odessa, mein Odessa, lieb bist du mir,
wo ich gehe, wo ich stehe denke ich nur an dich.
Deine Straßen, deine Menschenmengen, wo ich lebte,
ich sehne mich nach dir bei Tag und bei Nacht.

Submit Translation Add to playlist Size Tab Print Correct