Auf den Spiralnebeln

Samsas Traum


Weil jede Blume dem Schweiß
Der Morgensonne harrt
Und Gottes GrĂ¶ĂŸe nur auf Erden,
Nicht im Himmel offenbart,
Sind Dir die Worte, die Sprache
aller Menschen fremd
ungleich dem Wasser,
das die Jahrzehnte glÀsern
in die TĂ€ler schwemmt

Hej Sira John,
Flieg' durch die Nebel,
Flieg' auf und davon,
Nur Feigheit fÀllt,
Ins Herz des Gletschers
fĂŒhrt kein Weg der Welt.

Wie jede Möwe die Klippen
in der Bucht umkreist,
der Wind den FlĂŒgeln zur rechten Zeit
den besten Platz im Fels zuweist,
Streifst du zum Klang der Halme
Zwischen den Ufern hin und her,
Frei von Gedanken, frei von Zeit,
in deinem Kopf entspringt das Meer.

Hej Sira John
Flieg' durch die Nebel,
Flieg' auf und davon,
Nur Feigheit fÀllt,
Im Herz des Gletschers
schlÀgt das Herz der Welt.

Umringt von Schweigen - klar wie Kristall,
Gefasst in Steine, Staub und Metall,
Erwartet manchen ein alter Schein:
Der Du hinaus willst, das Schiff ist Dein.

Submit Translation Add to playlist Size Tab Print Correct