Manchmal hör' ich deine Stimme,
Und kein Foto wirkt wie sie -
Ganz lebendig. Ich ruf' immer,
Auch im Schlaf, er ruft mich nie.
Es ist keine Nacht vergangen,
In der er mich nicht umwand,
Wie am Tag so auch in Träumen,
Fest verbunden, Hand in Hand.

Heute weiß ich wie sehr...
Heute weiß ich wie sehr...
Heute weiß ich wie sehr...

Ich will alles tun, ja, alles
Damit er die Angst nicht spürt,
Es gehört doch restlos zu mir,
Von der Hoffnung still geführt.
Nichts und niemand kann uns trennen,
Weder Holz, Beton noch Blei
Keine zwei, drei Meter Erde
Reißen unser Band entzwei.

Dich - wie Du barfuß durch die Reihen
Der Gedanken gehst,
Dich - wie Du hinter mir beim Feuerwerk
Am Fenster stehst,
Dich - wie Du vor mir liegst,
Unter Deiner Haut das Flammenmeer,
Ich liebe Dich, ich liebe Dich,
Doch wusste ich nicht,
Ich wusste nicht,
Wie sehr...

Submit Translation Add to playlist Size Tab Print Correct